GreifenseeTour

Mit dem Elektrovelo Flyer T8 um den Greifensee

Am 30. Juli 2009 machte ich mich mit dem Flyer T8 auf den Weg, um die Reichweite zu testen, ich nahm mir vor immer im Eco Modus zu fahren.

T8 flughafen

Mit voll geladenem Akku fuhr ich in Niederhasli los, bei angenehmer Temperatur. Das GPS führte mich durch Oerlikon (auf der Berninastrasse kreuzte ein Eichhörnchen meinen Weg) nach Greifensee.

Nach 19,8 km  verschwand der erste Punkt, der fünf Punkte Akku Anzeige auf dem Display. Ich war recht flott unterwegs meist über 20km/h. Auf dem schönen Greifensee Rundweg lief es noch besser, ich fuhr oft 25km/h.

Am Kiosk  der Seebadi Egg genehmigte ich mir eine kleine Stärkung. Schon bald erreichte ich  km 38,5 wo mein zweiter Punkt der Akku Anzeige verschwand. 
T8 greifensee T8 glattuferweg T8 glatt

Auf dem Rückweg versuchte ich der Glatt entlang zu fahren. Bei km 56,3 verschwand der dritte Punkt der Akku Anzeige. Also blieben mir für den Rest immer noch ca. 40% der Akku Leistung. Bis Km 60 fuhr ich immer im Eco Modus, die Geschwindigkeit fiel jetzt unter 20km/h, da meine Energie  langsam nachliess. Für den restlichen Weg nach Niederhasli schaltete ich auf den High Modus. Jetzt brauchte ich mich fast gar nicht mehr anzustrengen. Bei km 66 war ich am Ziel angekommen. Ich hatte das Gefühl etwas für meine Ausdauer trainiert zu haben ohne mich zu überanstrengen.

Daten/Erfahrungen.

Das GPS lieferte mir folgende Daten: Durchschnitts Geschwindigkeit 20,6km/h , Fahrzeit 3,12 Stunden, zurückgelegte Strecke 66km. Zwei Punkte auf der Akku Anzeige leuchteten immer noch, ich wär also noch viel weiter gekommen.